Sprechen ist ein Kunsthandwerk. Die Kunst erschaffst Du. Das Handwerk bringe ich Dir bei.

Tel. +49 (0) 8152 – 39 767 10
assistenz@johannes-steck.tv
Nach unten scrollen

Zu hoch? Zu leise? Zu schnell? Zu undeutlich?

Die wenigsten haben von Geburt an die „perfekte“ Sprechweise. Doch wie wir auf andere Menschen wirken, hat sehr viel mit unserer Stimme zu tun. Sie entscheidet, wie wir bei Präsentationen, Vorträgen, Verhandlungen oder im Gespräch bei unseren ZuhörerInnen ankommen. Wir können unsere Stimme wie ein Instrument trainieren, um einen selbstsicheren und souveränen Umgang mit ihr zu bekommen. 

Stimmlage, Lautstärke, Artikulation, Tempo und Pausen sind dabei wichtige Stellschrauben. 

Bist Du HörbuchsprecherIn?

Dann lass Dich mit mir ein auf die Schizophrenie unseres Gewerks. Denn Du bist nicht nur ErzählerIn. Du bist alle Figuren in einer Person. Du bist alle Orte und Zeiten des Geschehens. Du bist die innere Musik der Geschichte. Du bist RegisseurIn, DramaturgIn und Marathon-LäuferIn.

In meinen Seminaren und Coachings arbeiten wir gemeinsam an Deiner Stimme. Damit aus Text großes Kino im Kopf wird.

Bist du Führungskraft?

Dann sprichst Du viel in Deinem Beruf. Authentizität ist dabei das Wichtigste. Und Ausdrucksstärke. Du überzeugst und begeistert andere Menschen, Du inspirierst und bewegst. Deine Stimme und Deine (Körper)-Sprache sind Deine wirkungsvollsten Werkzeuge dafür.

In meinen Coachings trainieren wir diese Werkzeuge. Damit Deine Botschaften nicht nur gehört werden, sondern auch wirklich ankommen.

Seminare & Coachings

Kino im Kopf – 3 tägiges Seminar

  • 21.03.2022 - 23.03.2022
  • 10:00 Uhr
  • Tonstudio Schloss Seefeld

Kino im Kopf – 3 tägiges Seminar

  • 20.05.2022 - 22.05.2022
  • 10:00 Uhr
  • Tonstudio Schloss Seefeld

Kino im Kopf – 3 tägiges Seminar

  • 10.10.2022 - 12.10.2022
  • 10:00 Uhr
  • Tonstudio Schloss Seefeld

Kino im Kopf – 3 tägiges Seminar

  • 07.11.2022 - 09.11.2022
  • 10:00 Uhr
  • Tonstudio Schloss Seefeld

Coaching für SprecherInnen, SchauspielerInnen und ModeratorInnen

  • Tonstudio Schloss Seefeld
  • oder online

Coaching für Führungskräfte

  • Tonstudio Schloss Seefeld
  • oder online

Räumlichkeiten

Es gibt Räume, die uns Energie geben und gleichzeitig entspannen. Diese Räume fördern unsere Kreativität. Unsere Gedanken können sich in ihnen frei entfalten und unsere Konzentration auf Hochtouren laufen lassen.

Warum erzähle ich Dir das? Weil ich überzeugt bin, dass ich in genau solchen Räumen arbeiten und coachen darf: Im Schloss Seefeld herrscht eine ganz eigene, inspirierende Atmosphäre. In meinen Räumen kannst Du das selbst erfahren.

Werkzeuge

Ist Hörbuchsprechen eine Kunst? Ja. Natürlich braucht es Talent, aber vor allem braucht es das richtige Handwerkszeug.

In meinen Seminaren und Coachings zeige ich Dir die wichtigsten Werkzeuge und Du lernst, wie Du sie richtig einsetzt.

Johannes Steck

Bevor ich Schauspieler und Sprecher wurde, habe ich eine Ausbildung zum Theatermaler gemacht. Ich dachte immer, dass ich irgendwann von der Malerei leben würde. Heute male ich tatsächlich beruflich, aber nicht mit Farbe und Pinsel, sondern mit Worten.

Schon als Kind habe ich gerne gemalt und Geschichten erzählt. Also habe ich eine Ausbildung zum Theatermaler gemacht. So kam ich in Kontakt mit der Schauspielerei. Dabei merkte ich, dass ich lieber mit vielen Menschen zusammenarbeite als nur mit mir selbst als Theatermaler. So begann ich meinen beruflichen Werdegang als Schauspieler, zuerst auf der Schauspielschule Professor Kraus in Wien, dann unter anderem am Schauspielhaus Chemnitz, am Stadttheater Würzburg und am Staatstheater Darmstadt. Vom Theater ging es zum Fernsehen, u.a. in die Sachsenklinik (bis heute werde ich manchmal noch mit Dr. Kreutzer angesprochen).

Nach fünf Jahren „In aller Freundschaft“ habe ich mich als Hörbuchproduzent und Sprecher selbständig gemacht. Seitdem lebe ich fast jeden Tag meine große Leidenschaft, Geschichten zu erzählen.

Wenn ich es schaffe, die Situation und die Figuren vor Augen zu haben, dann sieht die Zuhörerin oder der Zuhörer sie auch. Und das ist der Moment, in dem Kino im Kopf entsteht.

Jeder Text hat für mich als Sprecher seinen ganz eigenen Charme – ob Thriller, Krimi, Liebesdrama, Fantasy, historischer Roman oder Kinderbuch. Ich liebe es, nur mit der Stimme ganze Welten entstehen lassen.

Seit einigen Jahren gebe ich mein Wissen um und meine Begeisterung für das Sprechen weiter. An alle, die ihre Stimme beruflich – oder auch privat – bewusster, souveräner und wirkungsvoller einsetzen möchten.

Nun habe ich genug über mich erzählt. Jetzt sollen meine SchülerInnen zu Wort kommen.

Durch seine sehr konzentrierte und ehrliche Art hat Johannes mich direkt mit meinem Verbesserungspotential konfrontiert. Mit konstruktiven Lösungsvorschlägen hat er in nur wenigen Übungsstunden erstaunliche Techniken und Ergebnisse hervorgeholt, die meine tägliche Arbeit als Sprecher sehr bereichern.

Sebastian Prittwitz

Der Unterricht bei Johannes Steck ist von der ersten Stunde an sehr intensiv und authentisch. Das Arbeiten mit ihm macht sehr viel Spaß und man bekommt in einer sehr kurzen Zeit gezeigt, wo man mit seinem Können steht und wo man damit noch hinkommen könnte.

Christian Jocher

Johannes Steck ist ein ausgezeichneter Sprecher mit einem unbestechlichen Ohr beim Unterricht: was vom “Schüler” nicht ganz präzise gedacht, gefühlt und in überzeugendem und passendem Gestus gesprochen ist, kommt ihm nicht “in die Tüte”. Dabei ist er sehr geduldig und sucht nach Möglichkeiten, den Lernenden auf das richtige Gleis zu bringen.

Anna Dörnte

Ein Kurs, der sehr gute Tipps gibt, wie man Texte ansprechend erzählend umsetzen kann. Durch Johannes erfährt man konstruktive Kritik und positive Aufbauarbeit. Die Gruppenarbeit macht viel Spaß und man lernt durch jeden anderen Teilnehmer. Die Aufgaben werden auf jeden Teilnehmer persönlich zugeschnitten. Man blickt einfach einmal von einer anderen Seite auf seine Arbeit.

Birgit Arnold

Die Seminare machen unglaublich Lust, sich mit Texten auseinander zu setzen. Besonders motiviert hat mich selbst zu merken, wie stark ich mich vom ersten zum zweiten Seminar verbessert habe – und auch an Sicherheit gewonnen habe. Danke auch für die schöne Atmosphäre.

Dagmar Bittner

Johannes überzeugte mit einer offenen, flexiblen und sympathischen Art des Coachens, so dass ich die Stunden jedes Mal gut gelaunt und mit viel neuem Wissen verließ.

Sabine Menne